1015
Kinder mit ausgewogener Mittagsverpflegung

‹‹fourchette verte-ama terra›› – ökologisch essen

Schon seit 3 Jahren kochen 13 Tagesbetreuungen der städtischen Schulen aus allen Schulkreisen ihre Menüs am Mittagstisch  nach den Prinzipien von ‹‹fourchette verte –Ama terra››. Das Label ‹‹fourchette verte›› mit dem Zusatz ‹‹ama terra›› sichert eine ausgewogene, gesunde  und ökologisch vertretbare Verpflegung. Anbietende, welche unter dem Label kochen, berücksichtigen neben den gesundheitlichen und wirtschaftlichen Gesichtspunkten auch ökologische Aspekte sowie faire Arbeitsbedingungen entlang der Produktionskette. Die artgerechte Haltung der Tiere spielt ebenfalls eine wichtige Rolle. Zudem werden beim Einkauf regionale Produzenten und Lieferanten berücksichtigt.
Das Label beinhaltet neben der hohen Qualität in der Küche der Tagesbetreuungen weitere Kriterien. Das gemeinsame Essen bietet ein Übungsfeld, um soziales Verhalten zu fördern. Dazu gehören einander helfen oder Rituale und Tischregeln gemeinsam zu befolgen sowie auch den respektvollen Umgang mit den Nahrungsmitteln zu erlernen. Dies und mehr trägt dazu bei, soziale Kompetenzen von Kindern und Jugendlichen sowie deren Ess- und Tischkultur zu stärken. Von all diesen Massnahmen profitiert nicht nur der einzelne Mensch, sondern auch die Gesellschaft und Umwelt. Denn Essen ist mehr als Nahrungsaufnahme. Essen ist Genuss, Lebensfreude, Entspannung, Wohlbefinden und Energie.