71
Minuten St.Galler Energiegeschichte

Klimahörpfad - eine Reise ins St.Galler Energy Valley

Der Klimahörpfad St.Gallen bietet einen spannenden Sommerausflug. Auf dem Weg durchs Sittertobel erzählen die virtuellen Reisefürenden Barbara und Bernhard während 71 Minuten aussergewöhnliche Geschichten, lustige Anekdoten und viel Wissenswertes über das Energiekonzept 2050 der Stadt St.Gallen.

An der Bahnhaltestelle Gübsensee, mitten im Naherholungsgebiet der Stadt, beginnt der Klimahöpfad. Der rund zweistündige Spaziergang führt über zehn Stationen durch das St.Galler Energy Valley, vorbei an der Staumauer, dem Speicherkraftwerk Kubel, dem Sitterviadukt und dem Kehrichtheizkraftwerk. Die Energieversorgung der Stadt und der Umgang mit dem Klimawandel stehen auf dem Weg im Zentrum - eine Kombination aus Information und Unterhaltung. Der Spaziergang endet an der Postautostelle Spisegg.

Über MP3-Audiogeräte (kostenlose Ausleihe: St.Gallen-Bodensee Tourismus), einen Audioguide, die App der Stadt St.Gallen oder die mobile Website werden Hörer und Hörerinnen von Station zu Station geführt. Also: Kopfhörer auf und los geht's. 

Energiebereich
Strom, Wärme

Energiepartner
myclimate

Zusatzinfos
Klimahörpfad