1861
Gebäude mit Fördergeldern unterstützt

Energiesparen dank Umbau

Der Hauptsitz von Bischoff Textil AG an der Bogenstrasse 9 in St.Gallen ist eines von insgesamt 1861 Gebäuden, welche die Stadt in den letzten Jahren mit Geldern aus dem Energiefonds unterstützt hat. Die Fassaden wie auch die Dachflächen wurden gedämmt, sämtliche Fenstergläser und Storen ersetzt sowie diverse brandschutztechnische Verbesserungen vorgenommen. Die Energieersparnis liegt bei rund 25%. Mit der vorbildlichen Gebäudeerneuerung trägt die Firma Bischoff Textil AG mit 80 Angestellten in der Stadt St.Gallen zur Zielerreichung des Energiekonzepts 2050 bei. 

Die Stadt unterstützt Ihr Engagement
Der städtische Energiefonds konzentriert sich seit dem Volksbeschluss im Jahre 2008 voll auf die Umsetzung des Energiekonzepts 2050 und hat seither mit 27 Mio Franken 2‘551 Massnahmen an 1‘861 Gebäuden gefördert. Von diesem Betrag wurde knapp die Hälfte für Wärmedämmmassnahmen, ein Fünftel für Erdsonden zu Heizzwecken und zehn Prozent im Zusammenhang mit dem Ausbau und der Verdichtung des Fernwärmenetzes eingesetzt. Die unterstützten Projekte setzten Energie sparsam und effizient ein. Jedes kleine oder grosse Projekt ist wichtig – und ein weiterer Schritt in die Energiezukunft der Stadt St.Gallen

TVO-Beitrag: Gebäudesanierung mit Konzept

Textalternative zum Video: TVO-Beitrag: Gebäudesanierung mit Konzept