Du?
Ich verzichte auf ein eigenes Auto, bei Bedarf nutze ich Carsharing. Ich nutze Strom von den Solarpanels auf dem Dach meines Wohnblocks.
Watt macht
Ursula?
Watt macht
Ursula?
Wir lassen fast nichts im Standby laufen. Alle unsere Geräte sind A+. Wann immer nehmen wir die Treppe.
Watt macht
Manuela?
Watt macht
Manuela?
Watt macht
Cornelia?
Watt macht
Cornelia?
Watt macht
Sabine?
Watt macht
Sabine?
Watt macht
Saj?
Watt macht
Saj?
Ich schalte alle Geräte aus und nehme Ladegeräte vom Strom, wenn ich sie nicht brauche. Licht wird bei uns immer ausgeschaltet, wenn der Raum verlassen wird.
Watt macht
Ines?
Watt macht
Ines?
Watt macht
Dave?
Watt macht
Dave?
Ich ernte Salat aus dem eigenen Hochbeet
Watt macht
Barbara?
Watt macht
Barbara?
Watt macht
Hadwig-Regine?
Watt macht
Hadwig-Regine?
Watt macht
Vas?
Watt macht
Vas?
Ich nutze Fernwärme.
Watt macht
Lukas?
Watt macht
Lukas?
Watt macht
Evelyn?
Watt macht
Evelyn?
Watt macht
Andrea ?
Watt macht
Andrea ?
Ich mähe unsere Wiese mit der Sense.
Watt macht
Markus?
Watt macht
Markus?
Watt macht
Annamaria?
Watt macht
Annamaria?
Ich besitze kein Auto und esse viel Gemüse und Früchte aus meinem eigenen Garten
Watt macht
Maja?
Watt macht
Maja?
Ich ziehe Früchte und Gemüse im eigenen Garten und tausche diese mit Nachbarn.
Watt macht
Christine?
Watt macht
Christine?
Ich drucke möglichst wenig aus und wenn notwendig dann konsequent doppelseitig.
Watt macht
Jörg?
Watt macht
Jörg?
Watt macht
Ursula?
Watt macht
Ursula?
Watt macht
Naomi?
Watt macht
Naomi?
watt machst du?

Gemeinsam zur 2000-Watt-Gemeinschaft. Gewinne eine Übernachtung in den Bündner Bergen.

Mein Beitrag

Watt machst du?

Ein schonender Umgang mit unseren Ressourcen ist möglich und die Handlungsmöglichkeiten im Alltag sind unzählig. Angefangen bei der Wahl eines ökologischen Strommixes für den Haushalt, hin zum Transport des Einkaufs mit dem Lastenvelo, dem Teilen von Alltagsgegenständen oder der effizienten Art und Weise im Winter zu lüften. Mit diesen und weiteren Watt-Taten leisten viele St.Gallerinnen und St.Galler einen wichtigen Beitrag zu den Zielen des städtischen Energiekonzepts 2050.

Tragen Sie ihre Erfolge und Ideen auf www.watt-bin-ich.ch ein und gewinnen Sie eine Übernachtung im Kurhaus Bergün oder eines von 100 «watt a hero»-T-Shirts.

Energienews