Du?
Watt macht
Beat?
Watt macht
Beat?
Auf meinen Gängen mit den Hunden nehme ich automatisch Abfälle auf und trage diese zum Abfalleimer. Und ich lese nicht nur die "Häufchen" meiner eigenen Hunde auf sondern alle die ich sonst noch sehe.
Watt macht
Désirée?
Watt macht
Désirée?
Watt macht
Michael?
Watt macht
Michael?
Watt macht
Simon?
Watt macht
Simon?
Ich kaufe auf dem St.Galler Bauernmarkt feine saisonale und regionale Produkte ein.
Watt macht
Lotta?
Watt macht
Lotta?
Bewege mich ausschliesslich mit dem Velo (oder zu Fuss) kombiniert mit ÖV, was gleich 3fach gut ist: 1. reduziert Kosten, 2. hält fit (wirkt auf 1. zurück), 3. reduziert Energieverbrauch
Watt macht
Thomas?
Watt macht
Thomas?
Watt macht
Eveline?
Watt macht
Eveline?
Ich fahre jeden Tag 20km mit dem Fahrrad zur Arbeit und zurück.
Watt macht
Pascal ?
Watt macht
Pascal ?
Abfall trennen
Watt macht
Ursula?
Watt macht
Ursula?
Watt macht
Kevin?
Watt macht
Kevin?
Watt macht
Timon?
Watt macht
Timon?
Watt macht
Sybille ?
Watt macht
Sybille ?
Ich trenne und entsorge meinen Abfall: Plastik- Pet - Papier - Alu - Kompost.
Achte schon beim Einkauf auf möglichts wenig Verpakung.
Geschirrwaschmaschine läuft nur voll und nachts.
Watt macht
Maria?
Watt macht
Maria?
Ich fahre kein Auto.
Watt macht
Georg?
Watt macht
Georg?
Ich versuche grössere Einkäufe per Velokurier liefern zu lassen. Bin Rollstuhlfahrer und was ich nicht selbst "bewegen" kann, muss möglichst ökologisch transportiert werden.
Watt macht
Peter?
Watt macht
Peter?
Ich produziere warmes Wasser auf dem Hausdach und spare so Energie zum Erwärmen des Heisswassers.
Watt macht
Paul?
Watt macht
Paul?
Watt macht
Nathalie?
Watt macht
Nathalie?
Watt macht
Gabriela?
Watt macht
Gabriela?
Ich versuche so wenig wie möglich Abfall zu produzieren. Trenne was geht und verbrauche so wenig Wasser wie möglich.
Watt macht
Lydia?
Watt macht
Lydia?
Watt macht
Gilbert?
Watt macht
Gilbert?
watt machst du?

Gemeinsam zur 2000-Watt-Gemeinschaft.

Mein Beitrag

Watt machst du?

Ein schonender Umgang mit unseren Ressourcen ist möglich und die Handlungsmöglichkeiten im Alltag sind unzählig. Angefangen bei der Wahl eines ökologischen Strommixes für den Haushalt, hin zum Transport des Einkaufs mit dem Lastenvelo, dem Teilen von Alltagsgegenständen oder der effizienten Art und Weise im Winter zu lüften. Mit diesen und weiteren Watt-Taten leisten viele St.Gallerinnen und St.Galler einen wichtigen Beitrag zu den Zielen des städtischen Energiekonzepts 2050.

Tragen Sie ihre Erfolge und Ideen auf www.watt-bin-ich.ch ein und zeigen so, dass Sie dabei sind auf dem Weg in die 2000-Watt-Gesellschaft.

Energienews