Du?
Ich kaufe auf dem St.Galler Bauernmarkt feine saisonale und regionale Produkte ein.
Watt macht
Lotta?
Watt macht
Lotta?
Watt macht
Gilbert?
Watt macht
Gilbert?
Ich dusche kurz statt ein Vollbad zu nehmen und bewirtschafte mein eigenes Gemüsebeet.
Watt macht
Paul?
Watt macht
Paul?
Abfall trennen
Watt macht
Ursula?
Watt macht
Ursula?
Meine Mietwohnung ist super isoliert, hat 3-fach verglaste Fenster und ist an eine Holzschnitzelheizung angeschlossen. Im Winter trage ich einen warmen Pullover.
Watt macht
Ans?
Watt macht
Ans?
Ich verbringe viel Freizeit in der Stadt St.Gallen, anstatt permanent zu reisen.
Watt macht
Larissa?
Watt macht
Larissa?
Watt macht
Hans-Dieter?
Watt macht
Hans-Dieter?
Watt macht
Gabriela?
Watt macht
Gabriela?
Watt macht
Eveline?
Watt macht
Eveline?
Ich lebe in einer Studenten-WG und wir versuchen überall wo es möglich ist zu sparen
Watt macht
Halil?
Watt macht
Halil?
Watt macht
Monika?
Watt macht
Monika?
Ich trenne und entsorge meinen Abfall: Plastik- Pet - Papier - Alu - Kompost.
Achte schon beim Einkauf auf möglichts wenig Verpakung.
Geschirrwaschmaschine läuft nur voll und nachts.
Watt macht
Maria?
Watt macht
Maria?
Licht löschen, wenn ich einen Raum verlasse und nicht sofort zurückkomme. Wäsche auch im Winter, an der Luft trocknen. Verzichte auf E-Bike. Deckel auf Pfanne beim Kochen
Watt macht
Angela?
Watt macht
Angela?
Ich achte sehr auf den Stromverbrauch im Haushalt und beziehe nur 900 kWh pro Jahr
Watt macht
Marian?
Watt macht
Marian?
Watt macht
Brigit?
Watt macht
Brigit?
Watt macht
Simon?
Watt macht
Simon?
Ich produziere warmes Wasser auf dem Hausdach und spare so Energie zum Erwärmen des Heisswassers.
Watt macht
Paul?
Watt macht
Paul?
Watt macht
Verena ?
Watt macht
Verena ?
Watt macht
Sinan?
Watt macht
Sinan?
Watt macht
Aline?
Watt macht
Aline?
watt machst du?

Gemeinsam zur 2000-Watt-Gemeinschaft. Gewinne eine Übernachtung in den Bündner Bergen.

Mein Beitrag

Watt machst du?

Ein schonender Umgang mit unseren Ressourcen ist möglich und die Handlungsmöglichkeiten im Alltag sind unzählig. Angefangen bei der Wahl eines ökologischen Strommixes für den Haushalt, hin zum Transport des Einkaufs mit dem Lastenvelo, dem Teilen von Alltagsgegenständen oder der effizienten Art und Weise im Winter zu lüften. Mit diesen und weiteren Watt-Taten leisten viele St.Gallerinnen und St.Galler einen wichtigen Beitrag zu den Zielen des städtischen Energiekonzepts 2050.

Tragen Sie ihre Erfolge und Ideen auf www.watt-bin-ich.ch ein und gewinnen Sie eine Übernachtung im Kurhaus Bergün oder eines von 100 «watt a hero»-T-Shirts.

Energienews